Leseförderung

Das Lesen nimmt in unserer Grundschule eine zentrale Rolle ein. Wir möchten die Kinder zum Lesen motivieren und erreichen, dass sie es als Bereicherung ihres Lebens und als Mittel zur Informationsbeschaffung erfahren.

Deshalb bieten wir unter anderem an:

  • regelmäßige Lese-und Vorlesezeiten ab Klasse 1
  • Besuch der eigenen Schulbibliothek, der Kinder-und Jugendbibliothek im Rieselfeld und eine Einführung in den Bücherbus (ab Klasse 2)
  • Lesepatenschaften mit Eltern oder anderen Klassen (wenn möglich)
  • regelmäßige Klassenlektüren ab Klasse 2
  • Anwendung des „Antolin”-Programmes zur Leseförderung
  • Kooperationen mit dem Kindergarten
  • Buchvorstellungen der Schüler ab Klasse 2
  • Teilnahme am „Zisch”-Projekt der Badischen Zeitung in Klasse 4
  • Verknüpfung des Lesens mit Autorenlesungen und Theaterbesuchen
  • Kinderbücher und -autoren kennenlernen sowie Märchen und auch Kinderzeitschriften
  • Förderstunden für LRS (Lese-Rechtschreibschwäche)
  • schulinterner Lesewettbewerb
  • zusätzliche Aktivitäten rund ums Thema Lesen

Leseolympiade 2019

Mucksmäuschenstill lauschte ein gespanntes Publikum am Donnerstag, den 09.05.2019 den sechs Finalistinnen und Finalisten der Klassen 1-4 der Tuniberg-Grundschule. Diese sechs hatten es zuvor in Klassen -und Stufenentscheiden bis in das ersehnte Finale der Leseolympiade geschafft...

Geschwister, Eltern, Freunde und Großeltern, sowie die Klassenlehrerinnen und eine kompetente Jury begleiteten die sechs Finalisten:

Nejla (1b), Anna (1a), Leopold (2a), Lennart (2b), Emma (3a), Lani (3b), Noell (4a) und Nina (4b).

Gekonnt, unaufgeregt und sehr sicher wurden in der ersten Runde die selbst gewählten Buchausschnitte vorgetragen. Nach einer kurzen Atemholpause mussten die Vorleser der 2. bis 4. Klasse auch einen fremden Text vorlesen, was schon viel schwieriger war. Aber auch hier überzeugten alle mit großer Lesesicherheit.

 

Schließlich hatte die Jury die sehr schwierige Aufgabe, die Schulsieger zu küren.

Auf die ersten Plätze der Stufensieger kamen: Nejla, Leopold, Lani und Nina. Herzlichen Glückwunsch an alle. Wir sind stolz auf euch!